"Wildes Finnland"

Wolf, Bär und Vielfraß zur Mitternachtsonne

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Finnland ist das Land der tausend Seen. Genau genommen gibt es hier ca. 188.000 Seen! Atemberaubende Landschaft und wilde Wälder. Bären, Wölfe und Vielfraße leben hier sowie Adler, Habichtskauz und viele mehr. In dieser Fotoreise steht die Tierfotografie ganz im Zentrum und es wird garantiert ein unvergessliches Erlebnis sein! Die Mitternachtssonne taucht die Taiga von Finnland in ein goldenes Licht.

Tag 1: Ankunft in Finnland

Nach der Landung am Flughafen Kuusamo fahren wir gemeinsam mit dem Mietauto ins Boreal Wildlife Centre und beziehen die gemütliche Unterkunft. Durch die langen Tage können wir noch einen ausgedehnten Spaziergange machen und die Gegend erkunden. Je nach Motivation und Witterung fotografieren wir die schöne Landschaft der Taiga.

Tag 2-3: Wolf und Vielfraß

Das Frühstück ist serviert und wir genießen die Natur. Nun haben wir etwas Zeit für uns. Dann besprechen wir die wichtigsten Kameraeinstellungen; einige Tipps und Tricks zur Komposition gleich dazu. Nach dem Mittagessen um 15 Uhr starten wir in unsere Ansitzhütten, auch Hides genannt, um Wölfe und Vielfraße zu beobachten.
Dieses Gebiet ist nur mit einer speziellen Genehmigung zu betreten. Das macht diese einzigartige Region für die Tierbeobachtung so besonders!
 Die Hides an diesem Ort bieten Platz für 2-4 Personen und wir teilen uns je nach Bedarf auf. Es gibt 6 Öffnungen für die Kameras, Sitzmöglichkeiten und auch einen Platz zum Schlafen. Abgeholt werden wir am nächsten Morgen direkt zum Frühstück…

Tag 4: Eulenexkursion

Nachdem wir aus den Hides zurück sind und uns gestärkt haben, fahren wir in das 170 Kilometer entfernte Martinselkonen, wo der zweite Teil unserer Reise stattfinden wird. Nach der Ankunft machen wir es uns in unserer neuen Location gemütlich. Auch hier ist bestens für unser Leib & Wohl gesorgt und wir genießen die traditionelle, finnische Küche. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg, um Eulen zu fotografieren. Hier wohnen Bartkauz, Sperbereule und die größte Eulenart, der Habichtskauz. Der beste Monat um Eulen zu fotografieren ist der Juni und somit sind wir auch hier wieder zur optimalen Zeit unterwegs.

Tag 5-6: Bären (Bärenmama mit Jungtieren wahrscheinlich)

Auch hier starten wir direkt nach dem Mittagessen um 15 Uhr in die Hides. Nach der kurzen Autofahrt spazieren wir das letzte Stück zu Fuß durch den unberührten Wald. Hier sind wir in kleineren Hides (1-2 Personen) untergebracht. Es gibt gleich drei unterschiedliche Locations: Sumpf, Wald und bei einem kleinen Teich. Fotografisch haben wir somit wieder die besten Voraussetzungen für faszinierende Aufnahmen. Jetzt dürfen wir auf die Ankunft der ersten Bären warten. Im Juni ist die Wahrscheinlichkeit Bärenmutter mit Jungtieren zu sehen extrem hoch. Nach der spannenden Nacht machen wir uns in der Früh auf den Rückweg und lassen bei einem morgendlichen Snack die beeindruckenden Momente Revue passieren. 

Tag 7: Abreise aus Finnland

Unsere Zimmer stehen noch bis Mittag für uns bereit. Unserer Fahrt zum Flughafen Kuusamo dauert ca. 2 h. Wir verlassen die Bären, Wölfe, Vielfraße und Eulen und begeben uns zurück nach Hause.

Details

Zur Mitternachtsonne bei den Bären mit Philipp Jakesch
Termin: 03.-09. Juni 2021
Teilnehmende: 4-8 Personen
Getränke und perönliche Versicherung exklusive

Empfehlung

Fotoreise ab* nur € 2.390,- inkl. Unterkunft und Verpflegung

*bei 4-5 Personen kostet die Reise € 2.550,- und ab 6 Pers. € 2.390,-

Mir dieser Bilderauswahl kannst du dich auf das Workshoperlebnis bereits etwas einstimmen. Die Bilder ohne Philipp Jakesch Photography Logo sind von Martinselkonen Wilds Center. Wenn du dir auch ein paar Bärenfotos aus Slowenien ansehen möchtest, dann klicke hier. Für die längeren Nächte in den Hides verwende ich Heizkissen und Handschuhe von The Heat Company – hier bekommst du -10% auf alle Produkte mit dem Gutscheincode JAKESCH2021.

inkludierte Leistungen

nicht im Preis enthalten

Fotografie ist Praxis

Durch praktische Ausübung und Übung zu besseren Ergebnissen.

Diskussionen

Durch Fachgespräche und gezielte Beratung nachhaltiges Wissen generieren.

Beobachtung

Tiere in der freien Natur beobachten fasziniert und tut gut.

“You don't make a photograph just with a camera. You bring to the act of photography all the pictures you have seen, the books you have read, the music you have heard, the people you have loved.”

Ansel Adams

Weitere Workshops