"Naturjuwel Almsee"

Naturgeräusche, Gerüche und die besten Lichtstimmungen

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
in Planung

Was gibts zu sehen?

Schroffe Berge spiegeln sich in kristallklarem Wasser. Die Schwäne gleiten über das Wasser und bilden einen wunderschönen Vordergrund. Fotografisch gibt es hier einiges zu erkunden. Neben dem tollen Blick auf das Tote Gebirge gibt es wunderschöne, spannende Buchenwälder und Details rund um den See. Durch die Lage fernab von großen Städten ist die Lichtverschmutzung besonders gering und man kann den Himmel unbeeinflusst von Kunstlicht aufnehmen. 

Ablauf: Den Almsee ausführlich erkunden

Wir treffen uns direkt bei der Unterkunft und bringen unser Gepäck auf die Zimmer. Bei einer kleinen Begrüßungsrunde besprechen wir die Kameraeinstellungen. Danach packen wir die Kamerarucksäcke mit dem richtigen Equipment und begeben uns zum Almsee. Beim Fotografieren des Sonnenuntergangs werden neben dem genauen Einsatz von Filtern weitere wichtige Tipps und Tricks für die beste Bildqualität besprochen. 

Die Sterne am Almsee

Nachdem wir die tolle Stimmung eingefangen haben, besprechen wir die wichtigsten Einstellungen zum Thema Nachthimmel. Wir bereiten uns geistig auf die Fotografie des Nachthimmels und der Himmelskörper vor. Natürlich ist da auch genügend Zeit für den einen oder anderen Snack. Während wir gemütlich auf die Dunkelheit warten, besprechen wir die wichtigsten techniken und mögliche Kompositionen. 

Bilder Entwickeln und der fotografische Blick

Nach der Sternennacht haben wir uns wohl wirklich etwas Schlaf verdient. Nach dem Frühstück gibt es auch noch genügend Freizeit, die wir individuell nutzen können. Bevor wir am Abend wieder für die Abendstimmung zum See fahren zeige ich euch noch paar wichtige Dinge am PC. Das Thema ist Bildentwicklung und Komposition. Was waren die Gedanken vor Ort und wie sehen die Bilder im PC aus. Zusätzlich zeige ich euch wie wir unsere Stenenaufnahmen entwickeln können. 

Der letzte Morgen

Am dritten Tag suchen wir uns noch bei Morgengrauen einen tollen Platz, um den erwachenden Tag zu porträtieren. Tolle Nebelstimmungen und spektakuläre Motive sind zu erwarten. Immer wieder gibt es viel Platz für Fragen rund um die Fotografie – Komposition und kreativer Bildaufbau stehen klar im Vordergrund. Danach haben wir uns wirklich eine Tasse Kaffee und ein nettes Frühstück verdient.

Details

Tolle Blickwinkel mit Philipp Jakesch
Treffpunkt: 14 Uhr in der Unterkunft (wird noch bekanntgegeben)
Teilnehmende: 3 bis 6 Personen
Übernachtung, Verpflegung und persönliche Versicherung exklusive

Empfehlung

Kursgebühr: € 398

Mir dieser Bilderauswahl können Sie sich auf das Workshoperlebnis bereits etwas einstimmen. Ich empfehle grundsätzlich, den Wetterbericht für diesen Termin zeitnah zu verfolgen. Die Durchschnittstemperaturen können auch in der warmen Jahreszeit relativ niedrig sein. Somit ist es unabdingbar, warme Kleidung in mehreren Schichten mitzubringen; Handschuhe und Haube sind unerlässlich. Ich verwende Fotografiehandschuhe von „The Heat Company“.

Fotografie ist Praxis

Durch praktische Ausübung und Übung zu besseren Ergebnissen.

Diskussionen

Durch Fachgespräche und gezielte Beratung nachhaltiges Wissen generieren.

Fotowissen

Profitieren Sie von erfahrenen Fotografen und lernen Sie, Bilder zu gestalten.

Teures Equipment

Lernen Sie, Ihr teures Equipment umfassend zu nutzen.

Hinterfragen

Gezielte Fragen bringen einen näher zu einer guten Bildaussage.

Bildaufbau

Komposition verändert alles. Mit guter Komposition Wow-Effekte erzielen.

“You don't make a photograph just with a camera. You bring to the act of photography all the pictures you have seen, the books you have read, the music you have heard, the people you have loved.”

Ansel Adams

Weitere Workshops

Landschaft, Workshops, Wandbilder, Fotokurs, Fotoreisen, Fotografie lernen, Fotowissen, spiegelsee, schladming

Spiegelsee

„Wunderbarer Spiegelsee“ Der Spiegel des Dachsteins Tage Stunden Minuten Sekunden in Planung Der höchste Berg

Read More »